Donnerstag, 28. März 2013

Was wäre, wenn Hochsensible und Hochbegabte in die Mitte der Wirtschaft und Gesellschaft rücken?


Was haben Steve Jobs, Joachim Löw und Julia Timoschenko, Steffi Graf, Michael Jackson und Angela Merkel gemeinsam? Sie sind hochbegabt und / oder hochsensibel. Ihre ganz eigenen Erfolgsstrategien und ihre Andersartigkeit stoßen nicht selten auf Widerstand.
Die heutige Stellung der Hochbegabten und Hochsensiblen im Arbeitsleben zeigt eine bedenkliche Tendenz, mit spürbar negativen Auswirkungen. Doch als moderne Gesellschaft können wir es uns nicht mehr leisten, auf das Potential von 25% der Menschheit und eben auch auf 25% der Erwerbstätigen zu verzichten.
Die Zusammenarbeit mit Hochbegabten bietet ungeahnte und viel zu wenig genutzte Chancen, voneinander und miteinander zu lernen und gemeinsam erfolgreich zu sein. Die Vision der Referentin Mona Suzann Pfeil gleicht einem Paradigmenwechsel und eröffnet neue Perspektiven für die Business (R)Evolution.

Art des Seminars: Webvortrag
Zielgruppe: Hochsensible und Hochbegabte, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Personalentwickler, sowie alle an diesem Thema Interessierte

Lernziele:
Erkennen der eigenen Hochsensibilität / Hochbegabung, oder der des Gegenübers
Anstoß zur Auseinandersetzung mit dem Nutzen und Gewinn von Hochsensibilität / Hochbegabung für Wirtschaft und Gesellschaft
Hinterfragen von Vorurteilen und eröffnen von neuen Sichtweisen auf die Themen Hochsensibilität und Hochbegabung

Inhalte:
Definition: Was ist Hochsensibilität, was ist Hochbegabung und was ist es nicht?
Wissenswertes, Interessantes und Fakten zur Thematik
Vision und neue Perspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft
Dauer und Termine: Do 18.04.2013, 11:00 – 12:00 Uhr | 60 min |
Dozentin:
Mona Suzann Pfeil, Sängerin, Bühnenprofi und Businesstrainerin, Keynote Speaker,
Expertin für Souveränität, Stimme und Mut, für Hochbegabung und Hochsensibilität im Business.
Zahl der Teilnehmerinnen: maximal 35
Seminarbeitrag: 25,00 € zzg. 19% MwSt.  (Im Seminarbeitrag enthalten: Handout zum Vortrag)

Keine Kommentare:

Kommentar posten