Freitag, 23. Oktober 2015

PFEILArt@Hintersee #02 – AtelierWarming





Freitag, 23. Oktober 2015 um 8:00 Uhr vernebelter Blick von meinem Hotelzimmerbalkon. Herrliche Luft, es nieselt, verhangene Herbststimmung. Ich mags! 

Um 9:00 Uhr durch die kühle Morgenluft zu Fuß rüber zu Bernd.
Um 9:10 Uhr Atelier angeheizt. Nicht etwa einen Heizkörperregler aufgedreht, aber nenenene nein doch!!! Papier und Holz in den Ofen und schön ein munter Feuerchen gemacht! 

Zum Warm werden erst mal ein paar Zeichnungen ad hoc by the look in the ambience…
Dann ran an die Leinwand. Lass mich inspirieren von meinem Spaziergang gestern Abend durch den Wald: ein großes Blatt hat es mir angetan. Ja, die Natur umzusetzen, mit meinen Augen und mit meinen Händen, das ist mein Vorsatz, mein Plan. Dazu bin ich hier, denn Natur gibt es hier im Überfluss.
Beim zweiten Bild mal verschiedene Sachen ausprobiert, mal sehen… 
Beide Bilder noch nicht fertig, Farbe satt braucht eben ihre Zeit zum Trocknen.

Haustherr Bernd Horak schaut vorbei und wir simpeln vom Fach, wie man das eben so macht, wenn man ähnliches Zeug im ähnlichen Fach macht. 
Freu mich sehr: Bernd bietet mir an, seine Pigmente auszuprobieren um meine Farben zu pimpen.
Das ist wirklich aufregend, denn 1. habe ich das noch nie gemacht und 2. ist das wirklich vom Allerfeinsten, was Bernd da aus seinem Atelier holt und auf meinen Tisch stellt! Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis und den Unterschied zu meinen Fertigfarben – morgen werde ich die Pigmente einsetzen, hab schon Ideen...

Um 18:00 Uhr bin ich leer und müde und mache Feierabend. Noch ein Schwätzchen mit Bernd (Empfehlung für kleine Bergtour zum Fotografieren) und ein Knutscherchen mit den Wölfen…

Danke fürs Lesen, wir sehen uns morgen wieder!

Eure Mona Suzann












Keine Kommentare:

Kommentar posten